Rund um den Honig

Wie funktioniert die Honigbildung?

Da die Biene ganzjährig Nahrung für sich und Ihr Volk benötigt, sammelt sie diese, sobald es die Witterung zulässt: Honigtau oder Nektar. Sie nimmt die Säfte mit ihrem Rüssel auf und reichert diese, teilweise bereits während ihrem Heimflug zum Bienenstock, mit körpereigenen Stoffen an.

Zurück im Bienenstock wird der Honig immer noch weiter umgearbeitet und dann in den Wabenzellen abgelagert und bei einem übriggebliebenen Wassergehalt von maximal 20% verdeckelt.

More in this category: Was ist Honigtau? »

Über uns

Wir betreiben eine kleine Hobbyimkerei mit etwa 20 Völkern in einem Ortsteil von Alpirsbach im Kinzigtal. Unsere Bienenvölker stehen im FFH Schutzgebiet. Honigversand nur per Vorkasse deutschlandweit und auf Risiko des Käufers. Nur solange Vorrat reicht.

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten sind:

September bis April

werktags von 17.00 bis 19.00 Uhr

Kommen Sie einfach vorbei. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

HINWEIS! Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Technologien. Wenn Sie nicht die Browsereinstellungen ändern, stimmen Sie dem zu.

Verstanden!